NACHHALTIGKEIT – UNSERE ÖKOLOGISCHE UND SOZIALE VERANTWORTUNG

“Ziel der Verordnung ist eine transparente, nachhaltigkeitsbezogene Offenlegung. Die Transparenzpflichten umfassen beispielsweise, ob und wie ESG-Risiken in Investmententscheidungen berücksichtigt werden oder auch die wichtigsten negativen Auswirkungen der Investitionsentscheidung auf Nachhaltigkeitsfaktoren. Darüber hinaus regelt die Offenlegungsverordnung weitere Transparenzpflichten auf Produktebene in den Verkaufsprospekten, auf der Website und in den regelmäßigen Berichten.”

Iris Hagdorn, Head of Sustainability, Warburg-HIH Invest – 10. März 2021

Die Warburg-HIH Invest hat die wachsende Bedeutung ökologischer und sozialer Themen als wichtige Faktoren frühzeitig erkannt und arbeitet intensiv an der Umsetzung von Nachhaltigkeitskriterien, um der Verantwortung gegenüber Investoren, Mitarbeitern, der Umwelt und Gesellschaft gerecht zu werden.

In diesem Jahr werden Transparenzpflichten auf Unternehmens- und Produktebene von der Europäischen Union (EU) verpflichtend vorgeschrieben. Mit der ersten Stufe der Informationspflichten, der Offenlegungsverordnung der EU vom 10. März 2021, wird für alle Finanzmarktteilnehmer und Produkte – somit auch für Immobilienfonds (AIF) – bindend geregelt, welche Aspekte im Hinblick auf die Nachhaltigkeit transparent dargestellt werden müssen.

Die Transparenzpflichten der Warburg-HIH Invest nach Offenlegungsverordnung sind hier abzurufen

Das Ziel: Nachhaltigkeit, die im Immobilienbereich bisher eher fakultativ war, wird künftig für alle Marktteilnehmer verpflichtend. ESG (Environment, Social, Governance) wird neben Rendite und Risiko künftig ein zentrales Kriterium für Investitionsentscheidungen sein.

Für die Weiterentwicklung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie hat die Geschäftsführung der HIH-Gruppe ein ESG-Team etabliert. Das Team besteht aus Mitgliedern aller Bereiche und Gesellschaften der HIH-Gruppe, somit sind die Kompetenzen aus den verschiedenen Unternehmensbereichen in einem Team effektiv gebündelt. In der Warburg-HIH Invest arbeitet das ESG-Team unter Leitung von Iris Hagdorn, Head of Sustainability, eng mit der Geschäftsführung zusammen.

Die Warburg-HIH Invest verfolgt eine Nachhaltigkeitsstrategie unter Berücksichtigung der EU-Regularien auf Produkt- und Unternehmensebene. Entsprechend finden ESG-Kriterien im gesamten Investmentprozess Berücksichtigung.

Die Nachhaltigkeitsstrategie der Warburg-HIH Invest zielt auf:

  • Reduzierung des Ressourcenverbrauchs,
  • Optimierung der Ressourceneffizienz und
  • Beitrag zu einem positiven sozialen Umfeld.

Darauf basierend wurde das ESG-Leitbild für die Warburg-HIH Invest entwickelt und implementiert – ebenso wie eine dem Produkt angepasste nachhaltige Anlagestrategie für die Fondsprodukte. Viele Vorgaben seitens des Gesetzgebers sind zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht konkret formuliert, so werden wir sukzessive weitere Anpassungen vornehmen.