WIR FINDEN, ENTWICKELN, STEUERN IMMOBILIEN UND INVESTMENTS MIT ZUKUNFTSGERICHTETEM BLICK IM SINNE UNSERER KUNDEN

Wir verstehen die Kunst des Handelns

Die jahrzehntelange Erfahrung, die Nähe zu Immobilienmärkten und die enge Vernetzung ermöglichen es uns, Immobilienchancen aufzudecken und in der richtigen Marktphase schnell umzusetzen.

Wir ermöglichen individuelle Investmentlösungen

Institutionellen Investoren steht das komplette Wissen rund um Strukturierung, Produktentwicklung, Immobilienmanagement und Marktentwicklung zur Verfügung, um für sie passende Investmentlösungen zu entwickeln und langfristig zu betreuen.

Wir engagieren uns für Ihre Immobilien

Mit unseren Experten aus den Bereichen Asset und Property Management, Vermietung und Projektentwicklung betreuen wir Immobilien ganzheitlich und verstehen sie bis ins kleinste Detail. Mit zehn Standorten in Europa sind wir jederzeit nah an den Immobilien.
Wir nehmen die Herausforderungen der Zukunft an. Das frühzeitige Erkennen von Marktveränderungen, die Umsetzung von regulatorischen Anforderungen und zukunftsgerichtetes digitales Management sind Teil unserer Unternehmensphilosophie.
0
Mrd. EUR Assets under Management Mrd. EUR Assets under Management
0
Fonds
0
Objekte


Warburg-HIH Invest beginnt europäisches Portfolio auf Ökostrom umzustellen

Warburg-HIH Invest beginnt europäisches Portfolio auf Ökostrom umzustellen

  • Bürogebäude White House in Budapest wird als erstes Objekt auf Strom aus erneuerbaren Energien umgestellt
  • Zusammenarbeit mit dem Betriebskostenexperten Westbridge International AG
  • 14 Objekte aus dem europäischen Portfolio werden bereits mit Ökostrom versorgt

Hamburg, 17. November 2020 – Die Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH (Warburg-HIH Invest) hat mit der Umstellung ihres europäischen Immobilienportfolios auf Ökostrom begonnen. Zusammen mit dem Betriebskostenexperten Westbridge International AG hat der Hamburger Investment Manager die neue Stromversorgung für das LEED Platinum zertifizierte Bürogebäude White House in der ungarischen Hauptstadt Budapest erfolgreich umgesetzt. Dadurch reduzieren sich die CO2-Emissionen des Objekts innerhalb der nächsten drei Jahre um knapp 2.700 Tonnen. Das vollvermietete Gebäude gehört zum Portfolio eines offenen Spezial-AIF, der von der Warburg-HIH Invest gemanagt wird.

Das Objekt in der im Norden der ungarischen Hauptstadt gelegenen Vácí út 47/E verzeichnet einen jährlichen Stromverbrauch von 2,975 Gigawattstunden (GWh). Einer Neuausschreibung der Stromlieferverträge ist eine dezidierte Analyse der Immobilie durch Westbridge International vorausgegangen. Dabei wurden bestehende Leistungs- und Vertragskonditionen erfasst und geprüft. Die Warburg-HIH Invest setzt bei der Stromversorgung der Budapester Immobilie künftig auf die Dienste des Anbieters ELMŰ-ÉMÁSZ.

„Der Einkauf von Strom aus erneuerbaren Energien ist ein wesentliches Element der Nachhaltigkeitsstrategie der Warburg-HIH Invest. Nach der bereits angelaufenen Umstellung des Deutschlandportfolios werden wir nun die internationalen Immobilien sukzessive mit Ökostrom versorgen. Mit Westbridge haben wir einen international gut vernetzten Partner, der uns hilft, Potenziale beim nachhaltigen Energieeinkauf zu identifizieren und umzusetzen“, sagt Alexander Eggert, Geschäftsführer der Warburg-HIH Invest.

„Nachdem wir Warburg-HIH Invest im vergangenen Sommer in Deutschland bei der Umsetzung ihrer ESG-Strategie unterstützt haben, freut es uns umso mehr, die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene fortzuführen“, sagt Hajo Engelke, Managing Director der Westbridge Advisory International AG. In Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Polen, Schweden, Spanien und der Tschechischen Republik befinden sich aktuell weitere Projekte für Warburg-HIH Invest in der Umsetzung. Unabhängig davon nutzen bereits 14 Objekte im europäischen Portfolio Ökostrom. Dazu zählen ein Objekt in Österreich, fünf Immobilien in den Niederlanden sowie sieben Gebäude im Vereinigten Königreich und ein Objekt in Polen.

„Der Einkauf von Strom aus erneuerbaren Energien ist ein wesentliches Element der Nachhaltigkeitsstrategie der Warburg-HIH Invest. Nach der bereits angelaufenen Umstellung des Deutschlandportfolios werden wir nun die internationalen Immobilien sukzessive mit Ökostrom versorgen. Mit Westbridge haben wir einen international gut vernetzten Partner, der uns hilft, Potenziale beim nachhaltigen Energieeinkauf zu identifizieren und umzusetzen.“

Alexander Eggert, Geschäftsführer
Warburg HIH Invest

„Nachdem wir Warburg-HIH Invest im vergangenen Sommer in Deutschland bei der Umsetzung ihrer ESG-Strategie unterstützt haben, freut es uns umso mehr, die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene fortzuführen.“

Hajo Engelke, Managing Director
Westbridge Advisory International AG



Warburg-HIH Invest erwirbt Fachmarktzentrum in Bayern

Warburg-HIH Invest erwirbt Fachmarktzentrum in Bayern

  • Projektentwicklung wird in den Spezialfonds „Warburg-HIH Perspektive Einzelhandel: Fokus Nahversorgung“ eingebracht
  • Fertigstellung erfolgte in Q3 2020
  • Ankermieter des vollvermieteten Objekts sind Rewe, Aldi und Rossmann

Hamburg, 5. November 2020 – Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) hat ein Fachmarktzentrum in der Landshuter Straße im bayerischen Ergoldsbach erworben. Der Neubau mit einer Gesamtmietfläche von rund 6.200 Quadratmetern und 230 Stellplätzen wurde im dritten Quartal 2020 fertiggestellt. Ankermieter des vollvermieteten Objekts sind Rewe, Aldi und Rossmann. Die drei Unternehmen haben langfristige Mietverträge zwischen 12 und 15 Jahren abgeschlossen. Den Standort ergänzt u.a. ein Textilgeschäft und eine Gastronomiefläche. Die durchschnittliche Restmietvertragslaufzeit (WAULT) beträgt knapp 14 Jahre. Der Ankauf erfolgte als Forward-Funding im Rahmen eines Asset Deals im Jahr Sommer 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Fachmarktzentrum wird in den offenen Spezial-AIF „Warburg-HIH Perspektive Einzelhandel: Fokus Nahversorgung” eingebracht. Der Fonds verfügt nun über 15 Objekte im Portfolio. Der Fokus liegt auf Fachmarkt- und Nahversorgungszentren mit Ankermieter aus dem Lebensmitteleinzelhandel in wirtschaftlich stabilen deutschen Standorten mit einer Investitionssumme von zehn bis 40 Millionen Euro. Die Mindestzeichnungssumme liegt bei fünf Millionen. Die Ausschüttungsrendite beträgt zwischen 4,5 und 5,5 Prozent p.a.

Jens Nagelsmeier, Head of Retail Transaction bei der Warburg-HIH Invest, kommentiert: „Mit diesem Ankauf steigern wir nicht nur weiter die Ertragskraft unseres Nahversorgungsfonds, sondern erzielen zugleich eine größere Diversifikation im Hinblick auf die regionale Streuung des Portfolios, die Mieterstruktur und die Vertragslaufzeiten.“

Ergoldsbach liegt im niederbayrischen Landkreis Landshut und übernimmt die Versorgungsfunktion für 29 weitere Gemeindeteile und wirkt damit deutlich über das eigene Gemeindegebiet hinaus. Ergoldsbach hat eine hohe Bedeutung als Pendlerstandort zum Flughafen München (45 Min. Fahrzeit) und zur Stadt München. Regensburg und Landshut sind ebenfalls gut zu erreichen.

Die rechtliche und steuerliche Due Diligence wurde auf Käuferseite von der Anwaltskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek durchgeführt. Für die technische Due Diligence war Witte verantwortlich.

„Mit diesem Ankauf steigern wir nicht nur weiter die Ertragskraft unseres Nahversorgungsfonds, sondern erzielen zugleich eine größere Diversifikation im Hinblick auf die regionale Streuung des Portfolios, die Mieterstruktur und die Vertragslaufzeiten.“

Jens Nagelsmeier, Head of Retail Transaction
Warburg HIH Invest



Warburg-HIH Invest vermietet in Hamburg 440 Quadratmeter an EQOS Energie Deutschland

Warburg-HIH Invest vermietet in Hamburg 440 Quadratmeter an EQOS Energie Deutschland

Hamburg, 7. Oktober 2020 – Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) hat die EQOS Energie Deutschland GmbH als neuen Mieter für das Bürogebäude in der Blohmstraße 12 in Hamburg-Harburg gewonnen. Der Dienstleister für Telekommunikation, Energie und Verkehr bezieht ab dem dritten Quartal 2020 rund 440 Quadratmeter in dem 2006 erbauten, viergeschossigen Objekt. Die Liegenschaft ist Teil eines dreigliedrigen Gebäudekomplexes mit einer Bürofläche von insgesamt 10.600 Quadratmetern und befindet sich im Areal des „Channel Hamburg“. Das Objekt gehört zu einem von Warburg-HIH Invest gemanagten Immobilienfonds. Das Vermietungsmanagement hat die HIH Real Estate im Auftrag der Warburg-HIH Invest übernommen. Savills hat den Mieter während des gesamten Anmietungsprozesses beratend begleitet.

„Die Lage der Büroflächen zeichnet sich durch eine gute Verkehrsanbindung und ein breites gastronomisches Angebot in der Nachbarschaft aus. Die Nähe zur Technischen Universität Hamburg TUHH zieht insbesondere innovative Technologiebranchen an“, kommentiert Daniela Lehmann, Senior Vermietungsmanagerin der HIH Real Estate.

„Die Lage der Büroflächen zeichnet sich durch eine gute Verkehrsanbindung und ein breites gastronomisches Angebot in der Nachbarschaft aus. Die Nähe zur Technischen Universität Hamburg TUHH zieht insbesondere innovative Technologiebranchen an.“

Daniela Lehmann
HIH Real Estate, Senior Vermietungsmanagerin