WIR FINDEN, ENTWICKELN, STEUERN IMMOBILIEN UND INVESTMENTS MIT ZUKUNFTSGERICHTETEM BLICK IM SINNE UNSERER KUNDEN

Wir verstehen die Kunst des Handelns

Die jahrzehntelange Erfahrung, die Nähe zu Immobilienmärkten und die enge Vernetzung ermöglichen es uns, Immobilienchancen aufzudecken und in der richtigen Marktphase schnell umzusetzen.

Wir ermöglichen individuelle Investmentlösungen

Institutionellen Investoren steht das komplette Wissen rund um Strukturierung, Produktentwicklung, Immobilienmanagement und Marktentwicklung zur Verfügung, um für sie passende Investmentlösungen zu entwickeln und langfristig zu betreuen.

Wir engagieren uns für Ihre Immobilien

Mit unseren Experten aus den Bereichen Asset und Property Management, Vermietung und Projektentwicklung betreuen wir Immobilien ganzheitlich und verstehen sie bis ins kleinste Detail. Mit zehn Standorten in Europa sind wir jederzeit nah an den Immobilien.
Wir nehmen die Herausforderungen der Zukunft an. Das frühzeitige Erkennen von Marktveränderungen, die Umsetzung von regulatorischen Anforderungen und zukunftsgerichtetes digitales Management sind Teil unserer Unternehmensphilosophie.
0
Mrd. EUR Assets under Management Mrd. EUR Assets under Management
0
Fonds
0
Objekte


Warburg-HIH Invest erwirbt Büroobjekt Square One in Wien

Warburg-HIH Invest erwirbt Büroobjekt Square One in Wien

  • Multi-Tenant-Objekt mit rund 31.450 Quadratmetern Mietfläche
  • Verkäuferin ist STRABAG Real Estate Österreich
  • Immobilie ist ESG-konform mit höchster Zertifizierung in Platin
Hamburg / Wien, 07. September 2021 – Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) hat für zwei Individualmandate deutscher institutioneller Investorinnen und Investoren im Rahmen eines Club Deals ein Büroobjekt in Wien erworben. Verkäuferin ist STRABAG Real Estate Österreich. Das Multi-Tenant-Objekt mit Einzelhandelsbeimischung liegt im 19. Gemeindebezirk (Döbling) im Norden Wiens und verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 31.450 Quadratmetern. Das 2018 fertiggestellte Objekt weist aktuell einen Vermietungsstand von 91 Prozent aus. Zu den Büromieterinnen und Büromietern zählen u.a. der weltweit tätige Versicherungskonzern Zürich, das Pharmaunternehmen AOP Orphan und der Anbieter von flexiblen Bürolösungen, Spaces. Rund fünf Prozent der Mietfläche entfallen auf Einzelhandels- und Gastronomieflächen. Den Mieterinnen und Mietern stehen 354 Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Die Warburg-HIH Invest hat das Objekt per Share Deal erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Matthias Brodeßer, Head of Transaction Management International der Warburg-HIH Invest, sagt: „Der Wiener Büromarkt hat sich stabil und krisenresistent gezeigt. Da die Innenstadtbezirke mit einer Leerstandsquote von unter zwei Prozent quasi eine Vollvermietung vorweisen, gewinnt der Wiener Norden an Attraktivität. Mit einer guten Verkehrsanbindung zieht der Standort etablierte Unternehmen, Start-ups sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen gleichermaßen an. Insgesamt zeigt sich der Büromarkt in Wien bisher unbeeindruckt von der Pandemie: In 2020 wurde die zweithöchste Büroflächenabsorption in ganz Europa verzeichnet.“ Die Nachbarschaft wird in den kommenden Jahren durch die geplante Realisierung des Stadtquartiers Muthgasse, eines der größten Stadtentwicklungsgebiete Wiens, weiter aufgewertet. „Das Potential des Standorts hat STRABAG Real Estate bereits früh erkannt und die Weichen für diesen strategisch wichtigen Business-Park gestellt. Square One ist ein Vorzeigeprojekt mit einem Mehrwert in ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Aspekten. Wir freuen uns sehr, dass die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) unser Projekt mit dem DGNB-Zertifikat in der Kategorie Platin ausgezeichnet hat“ so Erwin Größ, Geschäftsführer STRABAG Real Estate Österreich. Durch die unmittelbare Nähe zur U-Bahnstation Heiligenstadt und zur Autobahn A23 ist eine direkte Anbindung an das Wiener Stadtzentrum mittels ÖPNV und Individualverkehr sichergestellt. „Die modernen, flexibel nutzbaren Flächen von 250 bis 5.000 Quadratmeter lassen im Square One alle modernen Büroformen zu und können perfekt an die individuellen Bedürfnisse der Mietinteressentinnen und Mietinteressenten angepasst werden“, ergänzt Sebastian Pende, Niederlassungsleiter Wien der Warburg-HIH Invest Austria. Die Einzelhandelsflächen (u.a. ein Billa-Markt, eine Raiffeisenbank, zwei Gastronomiekonzepte) runden das Nutzungskonzept ab und ergänzen den Standort funktional. „Mit Warburg-HIH Invest hat STRABAG Real Estate einen sehr verlässlichen und strategisch wichtigen Partner für zukünftige Deals gefunden. Wir freuen uns schon auf die zukünftige Zusammenarbeit“ so Erol Milo, Bereichsleiter Gewerbeimmobilien STRABAG Real Estate Österreich. Die rechtliche Due Diligence wurde von der Kanzlei DORDA Rechtsanwälte GmbH, Wien durchgeführt. Die steuerliche und finanzielle Due Diligence erfolgte durch die TPA Steuerberatung GmbH, Wien. Für die technische und die ESG Prüfung wurde Alpha & Partner Immobilien Consulting GmbH, Wien beauftragt. Die wirtschaftliche Due Diligence wurde von EHL Investment Consulting GmbH, Wien durchgeführt.
„Der Wiener Büromarkt hat sich stabil und krisenresistent gezeigt. Da die Innenstadtbezirke mit einer Leerstandsquote von unter zwei Prozent quasi eine Vollvermietung vorweisen, gewinnt der Wiener Norden an Attraktivität. Mit einer guten Verkehrsanbindung zieht der Standort etablierte Unternehmen, Start-ups sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen gleichermaßen an. Insgesamt zeigt sich der Wiener Büromarkt bisher unbeeindruckt von der Pandemie: In 2020 wurde die zweithöchste Büroflächenabsorption in ganz Europa verzeichnet.“ Matthias Brodeßer, Head of Transaction Management International Warburg-HIH Invest
„Die modernen, flexibel nutzbaren Flächen von 250 bis 5.000 Quadratmetern lassen im Square One alle modernen Büroformen zu und können perfekt an die individuellen Bedürfnisse der Mietinteressentinnen und Mietinteressenten angepasst werden.“ Sebastian Pende, Niederlassungsleiter Wien Warburg-HIH Invest Austria
„Das Potential des Standorts hat STRABAG Real Estate bereits früh erkannt und die Weichen für diesen strategisch wichtigen Business-Park gestellt. Square One ist ein Vorzeigeprojekt mit einem Mehrwert in ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Aspekten. Wir freuen uns sehr, dass die Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) unser Projekt mit dem DGNB-Zertifikat in der Kategorie Platin ausgezeichnet hat.“ Erwin Größ, Geschäftsführer STRABAG Real Estate Österreich
„Mit Warburg-HIH Invest hat STRABAG Real Estate einen sehr verlässlichen und strategisch wichtigen Partner für zukünftige Deals gefunden. Wir freuen uns schon auf die zukünftige Zusammenarbeit.“ Erol Milo, Bereichsleiter Gewerbeimmobilien STRABAG Real Estate Österreich


Warburg-HIH Invest erwirbt erste Objekte in Hanau für den neuen Wohnimmobilienfonds

Warburg-HIH Invest erwirbt erste Objekte in Hanau für den neuen Wohnimmobilienfonds

  • Weitere Ankäufe im dreistelligen Millionenbereich für den Fonds bereits vertraglich gesichert
  • Wohnprojektentwicklung besteht aus vier Gebäuden mit 78 Einheiten
  • Verkäufer ist der Projektentwickler Kleespies
  • Fertigstellung im Herbst 2023 geplant

Hamburg, 31. August 2021 – Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) hat eine Wohnprojektentwicklung in Hanau für den Spezialfonds „Warburg-HIH Deutschland Wohnen Invest“ erworben. Verkäufer ist der Projektentwickler Kleespies. Das Objekt befindet sich im Stadtteil Lamboy und verfügt über 78 Wohneinheiten mit einer Gesamtmietfläche von rund 6.460 Quadratmeter. Neben den vier Wohngebäuden in der Chemnitzer Str. 8 und Francoisallee 6-10 entstehen 96 Tiefgaragen-Stellplätze. Die Fertigstellung ist im Herbst 2023 avisiert. Die Warburg-HIH Invest hat den Ankauf per Asset Deal im Rahmen eines Forward Fundings erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Mit dem Ankauf konnten wir bereits wenige Wochen nach Auflage unseres neuen Wohnfonds ein attraktives Startportfolio erwerben. Weitere Ankäufe im dreistelligen Millionenbereich haben wir vertraglich gesichert. Damit ist schon ein Großteil des eingeworbenen Kapitals in Höhe von 190 Millionen Euro investiert“, sagt Nadine Robra, Teamleader Transaction Management Germany der Warburg-HIH Invest.

Das angestrebte Zielvolumen des Fonds liegt bei rund 400 Millionen Euro. Die avisierte Ausschüttung beträgt 3,25 bis 3,75 Prozent p. a. Der Spezialfonds richtet sich insbesondere an Regionalbanken und Sparkassen. Die Mindestzeichnungssumme beträgt fünf Millionen Euro. Es handelt sich um ein ESGStrategieprodukt nach Artikel 8 der Offenlegungsverordnung. Der Investitionsfokus des Fonds liegt sowohl auf Bestandswohnobjekten als auch Wohnungsneubauprojekten an wachstumsstarken Wohnstandorten in Metropolregionen sowie stabilen Solitärregionen.

„Der Ankauf in Hanau erfüllt alle unsere ESG-Kriterien für den Fonds: ein nachhaltiger Energiestandard der Wohnungen und eine familienfreundliche Wohnlage mit nahegelegenen Einkaufsmöglichkeiten, Bildungseinrichtungen sowie Kindertagesstätten“, ergänzt Tom Kircher, Fund Manager der Warburg-HIH Invest.

Rund 40 Prozent der Wohnungen werden als 2-Zimmer-Wohnungen mit Wohnungsgrößen zwischen 56 und 88 Quadratmetern und damit flexiblen Grundrisskonzepten geplant. Knapp 60 Prozent der Einheiten werden als familienfreundliche 3- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit variierenden Wohnungsgrößen von 74 bis zu 135 Quadratmeter realisiert. Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon oder eine (Dach-)Terrasse. Die Wohnungen sind an das Fernwärme-Netz der Stadt Hanau angebunden und mit Fußbodenheizungen ausgestattet. Sie entsprechen dem KfW-55-Standard (Effizienzhaus 55).

Klaus Niewöhner-Pape, Mitglied des Investmentkomitees Wohnen der Warburg-HIH Invest, erläutert: „Wir begrüßen diese Investition als exemplarisches Beispiel für den weiteren Aufbau des Fonds. Neben den berücksichtigten ESG-Aspekten sichert die marktgerechte Konzeption der Objekte den gewünschten Erfolg für unsere Investoren.“

Lamboy ist ein aufstrebender Stadtteil von Hanau. Eine kleinteilige Bebauung, gute Anbindung an den Hauptbahnhof und die Innenstadt sowie diverse Neubauvorhaben in der Nachbarschaft fördern die Entwicklung des Stadtteils. Das angekaufte Projekt befindet sich in einer verkehrsberuhigten Straße unmittelbar gegenüber einer Grund- und Volkshochschule.

Die Stadt Hanau ist innerhalb der Rhein-Main-Region mit sowohl regionaler als auch überregionaler Autobahnanbindung hervorragend angeschlossen und Anfahrtspunkt deutschlandweiter ICE-Verbindungen. Hanau verfügt über eine starke Wirtschaftsstruktur und ist unter anderem Hauptsitz des weltweit bekannten Reifenherstellers Goodyear Dunlop und des deutschen Technologiekonzerns Heraeus.

Die Transaktion wurde auf rechtlicher Seite von Heussen aus München begleitet.

„Mit dem Ankauf konnten wir bereits wenige Wochen nach Auflage unseres neuen Wohnfonds ein attraktives Startportfolio erwerben. Weitere Ankäufe im dreistelligen Millionenbereich haben wir vertraglich gesichert. Damit ist schon ein Großteil des eingeworbenen Kapitals in Höhe von 190 Millionen Euro investiert.“

Nadine Robra, Teamleader Transaction Management Germany Warburg-HIH Invest

„Der Ankauf in Hanau erfüllt alle unsere ESG-Kriterien für den Fonds: ein nachhaltiger Energiestandard der Wohnungen und eine familienfreundliche Wohnlage mit nahegelegenen Einkaufsmöglichkeiten, Bildungseinrichtungen sowie Kindertagesstätten.“

Tom Kircher, Fund Manager Warburg-HIH Invest

„Wir begrüßen diese Investition als exemplarisches Beispiel für den weiteren Aufbau des Fonds. Neben den berücksichtigten ESG-Aspekten sichert die marktgerechte Konzeption der Objekte den gewünschten Erfolg für unsere Investoren.“

Klaus Niewöhner-Pape, Mitglied Investmentkomitee Wohnen Warburg-HIH Invest



Warburg-HIH Invest erwirbt Projektentwicklung Milestone 4 in Freiburg

Warburg-HIH Invest erwirbt Projektentwicklung Milestone 4 in Freiburg

  • Büroimmobilie mit rund 8.550 Quadratmetern Gesamtmietfläche
  • Objekt geht in den ESG-Fonds „Deutschland Selektiv Immobilien Invest II“ ein
  • Verkäufer ist die STRABAG Real Estate GmbH
  • Fertigstellung für das zweite Quartal 2023 avisiert

Hamburg, 3. August 2021 – Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) hat die Büroprojektentwicklung Milestone 4 in Freiburg im Breisgau von der STRABAG Real Estate GmbH erworben. Das Objekt, das auch als JobRad-Campus-Süd bekannt ist, liegt in zentraler Lage in der Heinrich-von-Stephan-Straße in der Nähe des Hauptbahnhofs. Nach Fertigstellung wird die Büroimmobilie über eine Gesamtmietfläche von etwa 8.550 Quadratmetern verfügen. Das Milestone 4 ist vollständig an die JobRad GmbH vermietet. JobRad hat sich seit seiner Gründung 2008 darauf spezialisiert das Dienstfahrrad als Alternative zum Dienstwagen in Deutschland anzubieten. Hauptstandort und Wurzeln des Unternehmens sind in Freiburg. Die Transaktion erfolgte als Asset Deal für den „Deutschland Selektiv Immobilien Invest II“ der Warburg-HIH Invest, einen ESG-Fonds gemäß Artikel 8 der Offenlegungsverordnung. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Fertigstellung des Projekts ist für das zweite Quartal 2023 avisiert. Eine DGNB-Gold Zertifizierung ist angestrebt.

„Bei dem Objekt handelt es sich um eine vollvermietete Projektenwicklung in zentraler Lage von Freiburg. Die gute Gebäude- und Flächenqualität, die moderne Ausstattung und eine flexible Grundrissstruktur sprechen für den Neubau, der über eine hohe Drittverwendungsfähigkeit verfügt. Mit JobRad zieht ein langfristiger Mieter mit nachhaltigem Geschäftsmodell und sehr guter Bonität ein“, sagt Nadine Robra, Teamleader Transaction Management Germany bei der Warburg-HIH Invest. „Wir konnten uns das hochwertige Objekt im Rahmen eines Off-Market-Deals per Forward Funding sichern. Mit einer attraktiven Ausschüttungsrendite von etwa 4,2 Prozent p. a. generiert das Investment für unsere institutionellen Investoren einen stabilen Cash-Flow“, führt Nadine Robra weiter aus.

Der Fonds „Warburg-HIH Deutschland Selektiv Immobilien Invest II“ investiert in Bürostandorte in wachstumsstarken deutschen Großstädten. „Es handelt sich um ein ESG-Strategieprodukt nach Artikel 8 der Offenlegungsverordnung“, sagt Tilman Kaminsky, Fund Manager bei der Warburg-HIH Invest. „Mit dem Ankauf ist es uns gelungen, ein ökologisch nachhaltiges Objekt für den Aufbau des energieeffizienten Portfolios zu sichern. Das Investment bietet dem Fonds eine langfristig stabile Ausschüttungsrendite.“

Das Milestone 4 bietet einen Mix aus Co-Working- und Open-Space-Flächen, Einzel- und Mehrpersonenbüros sowie Konferenzräumen und Think Tanks. Grundwasserwärmepumpen, Be- und Entlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und eine Dachfläche mit extensiver Begrünung reduzieren den Umwelteinfluss des Gebäudes. Es verfügt zudem über eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV sowie an den Individualverkehr, auch in die angrenzenden Nachbarländer Frankreich und die Schweiz. Die Immobilie ist Bestandteil einer größeren Quartiersentwicklung von insgesamt 47.500 Quadratmetern Mietfläche in unmittelbarer Nähe zum Freiburger Hauptbahnhof. In direkter Umgebung haben sich weitere etablierte Marktteilnehmer niedergelassen.

Die technische und umwelttechnische Due Diligence (TEDD) verantwortete Drees & Sommer SE, welche auch die ESG Due Diligence durchführte. Die rechtliche und steuerliche Due Diligence wurde auf Käuferseite von Ashurst LLP abgebildet.

„Bei dem Objekt handelt es sich um eine vollvermietete Projektenwicklung in zentraler Lage von Freiburg. Die gute Gebäude- und Flächenqualität, die moderne Ausstattung und eine flexible Grundrissstruktur sprechen für den Neubau und seine Drittverwendungsfähigkeit. Nicht zuletzt zieht mit JobRad ein langfristiger Mieter mit nachhaltigem Geschäftsmodell und sehr guter Bonität ein.“

Nadine Robra, Teamleader Transaction Management Germany Warburg-HIH Invest

„Es handelt sich um ein ESG-Strategieprodukt nach Artikel 8 der Offenlegungsverordnung. Mit dem Ankauf ist es uns gelungen ein ökologisch nachhaltiges Objekt für den Aufbau des energieeffizienten Portfolios zu sichern. Das Investment bietet dem Fonds eine langfristig stabile Ausschüttungsrendite.“

Tilman Kaminsky, Fund Manager Warburg-HIH Invest